Abbitte

Hier eine kleine Filmempfehlung von mir.

( Ich höre gerade ein Lied, was mich sehr bewegt – es kommt aus diesem Film

Dario Marianelli – Elegy for Dunkirk )

 

Der Film zeigt auf wunderbar traurige Weise, wie viel Einfluss unsere Fantasie auf uns hat und wie die Suche nach der Wahrheit verblendet werden kann, einfach nur durch Gutgläubigkeit und Überzeugung, dass das Falsche Wahr sei.

 

Die Wahrheit ist ein sehr komplexes Gebiet, da wir kaum die reine Wahrheit in unserer Gesellschaft finden können. Die Wahrheit ist immer mit Subjektivität verbunden, was man auch gut in diesem Film erkennen kann.

Das erinnert mich an René Magritte und seine künstlerisch philosophischen Werke im Bereich des Surealismus.

Wenn alle sagen, dass ein Apfel eine Banane ist, dann ist der Apfel eine Banane. Das hat nur etwas mit der Zuordnung von Begriff und Gegenstand zutun.

Wenn der Begriff Banane dem Gegenstand Apfel zugeordnet wird, dann ist das so. Wenn alle innerhalb der Gesellschaft sagen, dass ein Tisch jetzt ein Baby ist, dann ist der Tisch ein Baby. Ich nenne es gern die sprachliche Loslösung von Objekten, da es nur Abhängig von der Definition ist.

Genauso ist es mit der Wahrheit der Geschehnisse. Wenn jemand etwas behauptet und keiner Widerspricht, der Person Glauben schenkt, dann ist es die Wahrheit, auch wenn eigentlich etwas ganz Anderes passiert ist und andere Menschen eine andere Wahrnehmung der Geschehnisse hatten. Die Wahrheit ist in dem Augenblick das, was einem geglaubt wird für denjenigen, der es gesagt bekommt.

Ein Beispiel.

Wenn jemand zu dir sagt, dass der Himmel grün ist, und du ihm glaubst, dass die Farbe, die du am Himmel siehst, mit Grün verbunden wird, dann ist der Himmel solange grün für dich, bis dir jemand etwas anderes sagt und deine Definition von der Farbe grün verändert. Und so lange siehst du es als Wahrheit an, dass der Himmel grün ist, weil es so für dich definiert ist. Die Gesellschaft funktioniert in der Kommunikation nur so lange, wie die komplette Gesellschaft ein und die Selbe Definition für die Wörter, die es gibt, hat. Alles, was sich von der allgemeinen Definition loslöst, ist falsch, alles, was zur allgemeinen Definition passt, ist wahr.

Irre, oder?

 

seht euch den Film an, der ist gut.

Advertisements

2 Kommentare zu „Abbitte

  1. Das Interessante ist, dass wir bei Farben nicht sicher sein können, wie sie jeder Mensch wahrnimmt. Vielleicht ist der Himmel für dich ja wirklich grün, aber du nennst es blau, da du nie eine Definition davon gesehen hast, sondern nur andere Objekte zu denen jemand „blau“ gesagt hat. Man kann die Wellenlänge des Lichtes messen und zählen wie viele Stäbchezellen jemand im Auge hat, aber wir werden wohl nie wissen, wie die Farben im Kopf eines anderen Menschen aussehen 🙂

    Übrigens: ja, toller Film!

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s